Logo Grundschule Kaisersbach

Schriftgröße

A- A A+

Bitte wählen

Schülerlernwerkstatt: Forschen und Experimentieren mit Luft

Drei Wochen lang hieß das Forscherthema „Luft“ in Klasse 2 der GS Kaisersbach.

Es gab die Experimentiertage, die in der Schülerlernwerkstatt und im Freien durchgeführt wurden. Wie bei richtigen Forschern wurde außer auf die Laboratmosphäre auch auf das Outfit und die richtige Vorgehensweise wertgelegt.

     
Als erstes wurden die Forscherbüchlein verteilt. Hier wurde der Versuchsaufbau und die Durchführung beschrieben. Ein Kind las immer für seine Tischgruppe die Be-schreibung auf der Experiment-Begleitkarte vor. Zum richtigen Experiment gehört die Vermutung; also gab es im Forscherbüchlein ein Feld zu jedem Versuch, in dem die individuelle Vermutung, wie der Versuch wohl ausgeht, eingetragen werden musste. Erst dann wurde das Experiment entsprechend der Anweisung durchgeführt und das Ergebnis im Forscherbüchlein in Wort und Skizze festgehalten.

      

Im Gespräch war vorab schon geklärt worden, dass Luft auf der Erde eigentlich überall ist, dass ohne Luft Leben nicht möglich wäre und was so die wichtigsten Bestandteile der Luft sind: Sauerstoff, Stickstoff und Kohlendioxid!

Dann ging es jeweils um verschiedene Eigenschaften der Luft und die damit verbundenen Fragestellungen. Spannend z.B. die Fragen „Hat Luft ein Gewicht?“ oder  „Wer ist stärker – Luft oder Wasser?“

    

Kann ich einen Luftballon in einer Flasche aufblasen? Wie ist es, wenn ich einen Trinkhalm am Luftballon vorbeischiebe?

     

Kann man Luft unter Wasser umfüllen. Was passiert mit dem Glas, das mit Wasser gefüllt war?

     

Die Kinder gingen auch der Frage nach, was passiert, wenn man Luft erwärmt. Sie staunten nicht schlecht, als die Münze auf der Flaschenöffnung zu hüpfenbegann, als alle Kinder die warmen Hände um die eiskalte Flasche legten. Auch das Prinzip des Heißluftballons wurde mit Hilfe eines Föns und einer Plastiktüte nachgeahmt.

     

Zur Aussage „entgegenwirkende Luft bremst“ bauten sich die Kinder einen Fallschirm und probierten ihn auch gleich aus. Danach rannten sie einmal mit und einmal ohne Karton über den Schulhof. Gab es einen Unterschied?

     

Luft kann aber auch antreiben - das fanden die Kinder bei der Luftballonrakete und beim Luftboot heraus.

      

So konnten die Kinder wichtige Erfahrungen und Erkenntnisse praktisch sammeln.

Es ist einfach toll ein Naturphänomene-Forscher zu sein!

 

Grundschule Kaisersbach

Anwanden 3
73667 Kaisersbach
Tel: 07184/318
Fax: 07184/291119
Schulleiter: Michael Hieber
info@grundschule-kaisersbach.de

Schulträger

Gemeinde Kaisersbach
Dorfstraße 4
73667 Kaisersbach
Tel: 07184/93838-0

Vertretungsberechtigte: Katja Müller (Bürgermeisterin)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen